Wandelröschen sie wechseln ihre Farbe in der Blütezeit

wandelroeschen

Wandelröschen sie wechseln ihre Farbe in der Blütezeit. Das Wandelröschen mit ihren tollen einfarbigen oder zweifarbigen Blüten und diese verändern sich während der Blütezeit in verschiedene tolle Farben und deshalb erhielt diese Pflanze auch ihren Namen. Es gibt ca. 150 verschiedene Arten, davon Büsche und Bäumchen in vielen Farben. Bekannte Farben und Farbtöne reichen von gelb, weiß, rosa bi zu orange und dann meist zweifarbig.

Die Pflanze liebt die Sonne und verträgt keinen Frost und deshalb sollte sie im Winter geschützt werden. Sie ist pflegeleicht und man sollte die Wandelrose gut gießen, aber besonders Staunässe vermeiden. Der latainische Name ist Lantana camara und sie gehört zur Pflanzen Familie der Eisenkrautgewächse.

Die Blütezeit ist von Mai bis September und danach bilden sich die schwarzen Beeren die für Haustiere wie Katzen und Hunde giftig sind. Also man sollte darauf achten das die Tiere die Beeren auf keinen Fall verzehen!

Man nennt die Wandelrose auch gern Schmetterlingspflanze, weil die Schmetterlinge ihre Blüten lieben. Die immergrüne Pflanze kann oft eine Höhe von 2 – 3 m erreichen und stammt ursprünglich aus Nordamerika und Mittelamerika. In Europa wächst sie sehr viel in den wärmeren Gegenden von Spanien und auf der Insel Mallorca.

Vermehren kann man die Pflanze über Stecklinge und Samen!

Wandelröschen für den Garten —> * Hier

* Hier noch weitere Fotos von dem Wandelröschen:

gelbe-wandelroeschen

wandelroeschen-mit-schmetterling

lila-wandelroeschen

wandelroeschen-blueten

Schreibe einen Kommentar