Rosen im Wappen

Rosen im Wappen – Wer zum ersten mal eine Wappenrose, die so genannte Heraldische Rose sieht, wird darin wahrscheinlich keine Rose erkennen. Dabei stand die Heckenrose mit ihren fünf Blütenblättern für die Wappenrose Pate. Sie ist ebenso stilisiert wie die Lilie, einer weiteren Blume, die in Wappen sehr häufig und gern Verwendung findet. Dass die Rose oft als Wappenblume eingesetzt wird, liegt an ihrer Symbolik. Neben ihrer Bedeutung als Blume der Liebe galt die Rose bei den Römern als Sinnbild für Verschwiegenheit. Wie werden Rosen im Wappen dargestellt?

mehr Auswahl -> Rosen im Wappen —> * Hier ansehen

Bei einer Wappenrose handelt es sich stets um den Blick von oben auf die offene Blüte, also eine sogenannte Draufsicht. Ein Blütenblatt zeigt nach oben, ein Kelchblatt nach unten, es gibt aber auch Abbildungen, wo sie umgekehrt gezeigt wird. Mit ihrer roten Farbe heben sich die Blütenblätter von den grünen Kelchblättern gut ab.

Die Mitte der Blüte bei der Wappenrose heißt Plätzlein, Knopf oder Butzen. Als Samenanlage bildet sie in goldener Farbe einen schönen Kontrast zu den roten Blütenblättern. Der Stiel wird bei der Heraldik meist weggelassen, wird er mit dargestellt, dann naturgemäß braun oder grün. Es gibt auch Wappen, in denen natürliche Rosen dargestellt sind und keine stilisierten Blüten. * Hier zeigen sie sich als Strauß oder Kranz.

Abweichend von der tatsächlichen Heckenrose können auch nur vier, sechs oder sogar acht Blütenblätter abgebildet sein. Die Blütenblätter können kreisförmig in mehreren Reihen übereinander gelegt sein und erinnern an eine gefüllte Rose. Gerollte Blätter sind seltener, aber auch im Wappen zu finden.

Darstellungsarten:

Die Tudor-Rose ist weiß über der herkömlichen roten Wappenrose und geschichtlich bedeutsam. Die Mispelblüte wird als Geldernsche Rose bezeichnet und durch fünf spitze Blütenblätter von der Heraldischen Rose unterschieden. Aus der protestantischen Heraldik kommt die Lutherrose. Die genaue Darstellung samt Erläuterung ist zu melden.

Welche Wappen tragen Rosen?

Beispielsweise das Wappen der Wittigonen ( fünf Zweige des böhmischen Hauses ) von Rosenberg, von Landstein, von Neuhaus, von Aussig und Straze sowie von Krumau sowie das Wappen der Familie zu Guttenberg.

Orte bzw. Regionen mit Rosen im Wappen sind der Landkreis Lippe, Lancaster, York, Tudor, Reus, Vierraden, Penig, Rosenheim, Wennigsen (Deister) – Poppenburger Rose, Altenburg und Erkelenz (Geldernsche Rose).

Rosen im Wappen —> * Hier

Schreibe einen Kommentar