Pflanzen und Garten Witze

Eine Schnecke kriecht im Winter einen Kirschbaum hoch. Kommt ein Vogel vorbei und fragt: „Was machst Du denn da?“. Die Schnecke: „Ich will Kirschen essen.“ „Aber da hängt doch nichts dran!“ sagt da der Vogel. „Wenn ich oben bin, schon.“

Neugierig sieht Maik dem Gärtner Spatenstich zu.
„Wohin fahren Sie denn den vielen Mist?“ frage er schließlich.
„Den“, meint der Gärtner, „gebe ich auf die Erdbeeren.“
Maik gehen die Augen über. „Das kann nicht wahr sein! Wir geben immer Sahne darauf.“

Ein Gärtner kauft im Saatgutladen ein.
„Kommt der Tomatensamen aus Deutschland oder Frankreich?“
Antwortet der Verkäufer: „Wolled Se de Tomade essä oder mit dene schwätze?“

An der Straße arbeiten zwei Gärtner. Der eine gräbt Löcher, der andere schüttet sie wieder zu. Kommt ein Spaziergänger vorbei und fragt:
Was macht ihr denn da?
Horst ist krank, der setzt normalerweise die Bäume ein.

Warum steht ein Ventilator beim Ostfriesen im Garten? Damit die Blumen genug frische Luft haben.

Eine Schlange zur anderen: „Du, sind wir eigentlich giftig?“ Da sagt die andere: „Wieso willst du das wissen?“ – „Ich habe mir grade auf die Zunge gebissen!“

Zwei Frösche treffen sich auf der Wiese. Einer von ihnen ist über und über mit Heftpflaster und Bandagen bedeckt. „Um alles in der Welt“, ruft der eine entsetzt, „was ist denn mit dir passiert?“ Darauf stöhnt der andere: „Ich habe aus Versehen einen Knallfrosch geküsst!“

Fragt ein Tausendfüßler den anderen: „Sag mal, deine Frau schwankt so, ist sie etwa betrunken?“ – „Nein, das nicht, aber sie musste ja heute unbedingt hochhackige Schuhe anziehen!“

„Eine Wüste ist etwas, wo überhaupt nichts wächst“, erzählt der Lehrer den
Kindern. „Paul, kannst du mir eine Wüste sagen ?“
„Klar, der Schrebergarten meines Vaters!“

Ein Gedanke zu „Pflanzen und Garten Witze“

Schreibe einen Kommentar