Maulwürfe im Garten sind sehr nützliche Tierchen

Auf Kriegsfuß mit den Maulwürfen im Garten? Im Sommer sprießen in einem Garten leider nicht nur Blumen, denn die Maulwürfe kommen so manchem Hobbygärtner in die Quere und machen ihnen die Gartenarbeit wahrlich zur Hölle. Die Hügel eines Maulwurfes können einen Garten sehr leicht optisch verunstalten und darüber hinaus besteht auch die Chance, dass die Tierchen an die Pflanzen im Garten gehen, was sie zerstören kann. Hobbygärtner hegen natürlich viel Herz für ihren Garten und die darin befindlichen Pflanzen, sodass es nicht verwunderlich ist, wenn sich der eine oder andere Hobbygärtner von den Maulwürfen genervt zeigt.

Viele Gärtner ergreifen die Schaufel und marschieren durch ihren Garten, um die Hügel der Maulwürfe zu vernichten, aber die Tierchen sind nicht so einfach aufzuhalten, denn die Hügel können jederzeit wieder entstehen. Aus diesem Grund macht es durchaus Sinn, in einem Gartenbetrieb vorbeizuschauen und sich dort den einen oder anderen Rat einzuholen. Gartenbetriebe kennen sich natürlich mit den Maulwurfproblemen aus und können daher dem Hobbygärtner helfen, die Maulwürfe in den Griff zu bekommen.

Maulwürfe sind zwar gewissermaßen blind, aber sie sind in der Tat einmalig darin, Insekten und andere potenzielle Schädlinge im Garten ausfindig zu machen. Die Maulwürfe fressen die Schädlinge auch noch und deswegen ist es beinahe schade, dass die Maulwürfe letzten Endes selbst als Schädlinge betrachtet werden. In einem Gartencenter gibt es eine Vielzahl an Artikeln, welche bei der Bekämpfung von Maulwürfen von Nutzen sind und darüber hinaus dafür sorgen können, dass der Garten keine unerwünschten Tierchen mehr vorweist.

Große Gärten können in der Tat eine Menge Probleme mit sich bringen und es ist äußerst schwierig, Maulwürfe wieder loszuwerden, denn die Tierchen sind durchaus hartnäckig, wenn sie sich erst einmal in einem Garten eingenistet haben, wo sie reichlich zu fressen und auch Platz finden können.

Schreibe einen Kommentar