Blumen Sprüche – aus Omas Poesiealbum

Neue und alte Blumensprüche… Viele der Blumensprüche kennt man sicher aus alten Poesiealben von der Mutter und der Oma und Uroma. Wir haben sie hier einfach mal aufgeschrieben!

Ohne Blumen, ohne Träume, ohne schöne Purzelbäume,
ohne Käse, ohne Speck hat das Leben keinen Zweck.

Rosen, Tulpen, Nelken keimen, blühen, welken.
Aber unsere Freundschaft bleibt immer und in Ewigkeit.

So wie die Rosen blühen, so blühe stets dein Glück,
und siehst du Rosen blühen, so denk an mich zurück.

Unter Buchen, unter Linden, wirst du einst ein Blümlein finden
welches leise zu dir spricht: „Lebe wohl, vergiss mich nicht!“

Sei wie das Veilchen im Moose, sittsam, bescheiden und rein.
Nicht wie die stolze Rose, die immer bewundert will sein.

Die Liebe ist ein goldener Schein, wie Rosenduft und doch nicht rein.
Kaum blüht sie auf wie die Blumen im März, so stirbt sie und zerreißt Dein Herz.

Hinter einem Rosengitter lag ein Herz und weinte ganz bitter,
heb es auf Zertritt es nicht, denn es heißt Vergiss mich nicht.

So viel Dornen ein Rosenstock, so viel Haare ein Ziegenbock,
so viel Flöh ein Pudelhund, so viel Jahre bleib gesund.

Sei schlau und werde niemals Ehefrau.
Vor der Hochzeit pflückst du Rosen,
nach der Hochzeit flickst du Hosen.

Ich bin ein kleines Mäuschen mit einem Blumensträußchen.
Ich mache einen Knix und weiter weiß ich nix.

An einem Bache pflegt zu stehn. Ein blaues Blümchen wunderschön.
Dies kleine blaue Blümchen spricht : „Vergiß Gott und die Tugend nicht.“

Die Blumen brauchen Sonnenschein, und ich brauch dich zum Fröhlichsein.

Ein Häuschen aus Rosen, von Nelken die Tür, der Riegel von Veilchen,
so wünsch ich es Dir.

Ich ließ ein Täubchen fliegen mit Blumen hin zu dir.
Ein Engel flog daneben, soll grüßen dich von mir.

Pflückst du Blumen, sei bescheiden. Nimm nicht gar so viele fort!
Denn die Blumen müssen leiden und sie zieren ihren Ort.

So wie die Rosen blühen, so blühe auch dein Glück.
Und wenn du Rosen siehst, so denk an mich zurück.

Unter Rosen und Narzissen fließe stets dein Leben hin.
Weisheit sei dein Ruhekissen, Tugend deine Führerin.

Gesundheit mag Dich schmücken mit Rosen hold und schön.
Die Freundschaft Dich beglücken und Hoffnung mit Dir gehn!

Es blüht dir nicht vergebens, ein Blümlein auf der Flur.
Genieß die Zeit des Lebens, denn einmal lebst du nur!

Der Mensch kann nicht tausend Tage ununterbrochen gute Zeit haben,
so wie die Blume nicht hundert Tage blühen kann.

Drei Rosen im Korbe, drei Tulpen dazu,
die schönste der Blumen, liebe Freundin, bist du.

Der Rose süßer Duft genügt, man braucht sie nicht zu brechen.
Und wer sich mit dem Duft begnügt, den wird ihr Dorn nicht stechen.

Ein Kranz voll Blumen sei dein Leben und jeder Tag bring Freude dir.
Das Glück soll immer dich umschweben, das ist mein Wunsch, das glaube mir.

Schreibe einen Kommentar